Mit offenen Augen zu neuen Ideen!

Mit allen Sinnen die Umwelt unter die Lupe nehmen – ein Grundbaustein für viele Innovationen aus dem Bereich der Bionik. So kam der Erfinder des Klettverschlusses, Georges de Mestral, bei einem Spaziergang mit seinem Hund auf die zündende Idee, als er hinterher die Früchte der großen Klette am Fell seines Vierbeiners entdeckte und untersuchte.

Auch von Katzenpfoten konnten wir bereits einiges lernen. Ein schneller Start, Stabilität im Kurvenlauf und schnelle Richtungswechsel – alles Eigenschaften, die nicht nur ein Räuber beim Jagen braucht, sondern auch ein guter Autoreifen leisten sollte. Mit schmalen Pfoten zu hohen Geschwindigkeiten, ein rasantes Abbremsen und das Aufspreizen der Tatzen, was zum Vergrößern der Oberfläche führt und so für mehr Bodenhaftung sorgt – im Laufe der Evolution brachte die Natur viele außergewöhnlichen Systeme, wie die adaptive Katzenpfote, hervor.

So lautet das Prinzip der Bionik jedoch nicht, die Natur zu kopieren, sondern die Prozesse erst zu verstehen. Mithilfe der Naturwissenschaften werden die natürlichen Lösungen dann auf die Gegebenheiten der Technik übertragen, wodurch technologisch eigenständige Entwicklungen entstehen, die auf dem natürlichen Bauprinzip basieren.

Warum perlt das Wasser von Bellos Hundekissen ab?

Selbst auf dem Markt für Heimtierzubehör finden sich neuerdings bionische Produkte. Diese sollen dem Tierliebhaber die häusliche Hygiene erleichtern. Durch den Lotus-Effekt dem Abperlen von Flüssigkeiten soll der Hunde- oder Katzenschlafplatz möglichst lange frisch bleiben.

Dass die Textilien durch die Benutzung mit der Zeit dreckig werden, ist auch hier nicht zu verhindern. Der besondere Clou jedoch ist das einfache Abwaschen mit Wasser. Die Wassertropfen nehmen – wie auch bei der Lotusblume – Schmutzpartikel auf und perlen aufgrund der geringen Haftung beim Waschen ab. Als Sahnehäubchen der Verarbeitung verhindern eingearbeitete Silbersalze zusätzlich die Verbreitung von Mikroorganismen, die den muffigen Geruch der Kuschelplätze verursachen.

Eine intelligente Lösung aus der Natur ins eigene Wohnzimmer.

Die einzigartigen Konzepte der Pflanzen- und Tierwelt werden auch in Zukunft das Fundament für innovative Erfindungen legen. Und sicher spielen auch unsere Haustiere eine der Hauptrollen – denn egal ob Hundenase, Katzenpfote oder Fischhaut – alle haben eins gemeinsam: Sie alle sind unserer heutigen Technologie in vielen Prozessen und Strukturen weit überlegen und wir können noch Einiges von ihnen lernen.

Ihre Svenja Beyer

 

Artikelbild © OakleyOriginals
Artikelbild © JoshuaDavisPhotography