Die Zahl der Nutzer im Social Web steigt täglich und mit ihr auch die Menge an Daten und Informationen die im Internet verbreitet und ausgetauscht werden. Unter diesen Daten sind auch viele Informationen über Firmen und deren Angebote. Und nicht immer wird hier positives berichtet. Meistens sind verärgerte Kunden eher dazu bereit, etwas zu schreiben und ihren Frust abzulassen, als die die eine positive Erfahrung gemacht haben.

Für jede Firma wird es daher immer wichtiger, genau zuzuhören und hinzuschauen, was da so im Netz berichtet wird. Dies gilt natürlich auch für Tierarztpraxen und Tierkliniken. Denn auch in diesem Bereich wächst die Zahl derer, die sich im Internet bewegen und das Medium als Informationsquelle nutzen.

Doch wie höre ich am besten zu? Wie finde ich heraus, wo sich meine Zielgruppe bewegt?

Die Lösung ist ganz einfach. Das Stichwort heißt Monitoring.

Monitoring Tools ermöglichen das Netz automatisiert nach bestimmten Schlagwörtern (z.B. dem Namen der Klinik) zu durchsuchen und listen dann die jeweiligen Fundorte auf. So kann man sich die Informationen, die an dieser Stelle verbreitet werden, anschauen und gegebenenfalls reagieren.

Ja reagieren. Denn nicht nur das Zuhören ist wichtig, sondern auch das Verstehen und die Reaktion auf Feedback und Kritik sind unabdingbar.

Doch eins nach dem anderen. Zuerst also muss man herausfinden, wo und was berichtet wird.

Dafür gibt es verschiedene Tools, manche kostenlos, manche mit einer monatlichen Gebühr oder anderen Preismodellen.

Wir listen hier 4 kostenlose Tools auf:

# Google Alerts
Listet zu einem bestimmten Suchbegriff alle News auf, die Google in seine Datenbank aufnimmt und sendet diese per E-Mail zu.

# socialmention
Eine Suchmaschine, welche die wichtigsten sozialen Netze nach den Schlagworten durchsucht.

# topsy
Eine Real-Time Suche für das Social Web

# Addictomatic
Bei diesem Tool kann man sich seine persönliche Übersichtsseite erstellen, auf der immer die Ergebnisse zu den jeweiligen Schlagworten vorgestellt werden.

Was genau man dann mit den Informationen macht, die man so ermittelt hat und welche weiteren Zielsetzungen es im Social Web noch gibt, erklären wir in einem unserer nächsten Beiträge zu diesem Thema.